Druckansicht

Mittwoch, 03. September 2014 Medienkonverter für LWL-Ethernet im Ex-Bereich

Kategorie: Produkt-News

Medien-Konverter der Reihe 9721 von R. STAHL ermöglichen Hot Plugging im Ethernet in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 oder 2

Ein Hot Plugging im Ethernet – also das gefahrlose Abziehen und Stecken von Kommunikationsverbindungen im laufenden Betrieb – in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 und 2 ermöglichen Medienkonverter der Serie 9721 von R. STAHL für optische Leitungen. Die kompakten Konverter verknüpfen kostengünstig TP-Kupferkabel und Lichtwellenleiter mit Standard-Steckverbindern (RJ45 bzw. SC) zu einem gemeinsamen Netzwerk. Auf Glasfaserseite verwenden sie die Zündschutzart „inhärent sichere optische Strahlung (op is)“: Dies erlaubt den Einsatz konventioneller LWL in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß DIN EN 60079-0:2013 und 60079-28. Auch diese optischen Leitungen können dann – ganz wie von elektrisch eigensicheren Bussen gewohnt – im laufenden Betrieb flexibel getrennt und wieder verbunden werden. Mit LWL lassen sich so auch im Ex-Bereich störsicher Entfernungen von bis zu 5 km (Multimode-Ausführung) oder sogar 30 km (Singlemode-Ausführung) überbrücken.

Die Konverter im eleganten lackierten Edelstahl-Design werden mit mitgelieferten Montageclips platzsparend flach oder senkrecht auf DIN-Schienen installiert. In der Zone 2 ist das standardmäßig möglich. Für Installationen direkt in der Zone 1 besteht die Möglichkeit, die Geräte in kompakte, druckfeste Gehäuse zu montieren. Zwei Diagnose-LEDs dienen zur Anzeige verschiedener Betriebszustände. Mit Abmessungen von nur 80 x 63 x 25 mm und dank ihrer Eignung für einen breiten Umgebungs-Temperaturbereich von ­-30°C … +75°C sind die Medienkonverter auch bei beengten Platzverhältnissen und unter rauen Bedingungen problemlos einsetzbar. Die Reihe 9721 ist insbesondere auf die Verwendung mit dem explosionsgeschützten Remote I/O-System IS1+ von R. STAHL sowie mit Bedien- und Beobachtungssystemen von R. STAHL HMI Systems abgestimmt.

 

Pressekontakt:

R. STAHL

Kerstin Wolf

Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg

Tel.: 07942 / 943 - 4300
Fax: 07942 / 943 - 404300
E-Mail: presse@stahl.de
Internet: www.stahl.de